Navigation überspringen

Warum Digitale Grundbildung?

Die digitale Grundbildung ist heutzutage von großer Bedeutung. In einer immer digitaler werdenden Welt ist es wichtig, dass Schülerinnen und Schüler die notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse erwerben, um erfolgreich zu sein und sich in der modernen Arbeitswelt zurechtzufinden.

Durch die digitale Grundbildung lernen die Schülerinnen und Schüler, wie man mit digitalen Geräten und Werkzeugen umgeht, wie man sicher im Internet surfen und wichtige Informationen recherchieren kann, und wie man sich in der digitalen Welt zurechtfindet. Die digitale Grundbildung ist also wichtig, um Schülerinnen und Schülern die notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse für ihr zukünftiges Leben und ihre Karriere zu vermitteln.

Heutzutage wachsen die meisten Menschen in Österreich in einer Welt auf, in der digitale Aspekte Teil unseres Lebens sind. Die meisten Schülerinnen und Schüler haben in Form von Smartphones bereits vor dem Antritt der Mittelschule einen eigenen Computer. Auch wenn die neuen Generationen in einer digitalen Welt aufwachsen, bedeutet es nicht, dass sie den Umgang damit gemeistert haben.


Ziele der Digitalen Grundbildung

Microsoft 365 Lizenzen und E-Mail-Adressen für alle Schüler:innen

An unserer Schule wird allen Schüler:innen eine Microsoft 365 Lizenz zur Verfügung gestellt, mit der Apps wie Word, Excel, PowerPoint, Access, Visio und viele Microsoft Dienste wie Teams und OneDrive genutzt werden können. Zudem gibt es für alle eine E-Mail-Adresse der Domain "@ms-st-andrae.edu.graz.at" die auch für Kommunikation mit dem Lehrpersonal genutzt werden kann.

Laptops für Schüler:innen

Schüler:innen erhalten in der ersten Klasse der Mittelschule Laptops von der Agentur für Bildung und Internationalisierung (OeAD). Für die Geräte sind etwa 25% der Einkaufskosten - etwa 110€ - als Eigenanteil zu bezahlen. Von diesem Eigenanteil kann man befreit werden, zum Beispiel wenn man Beihilfen (etwa Sozialbeihilfe oder Mindestsicherung) bezieht oder von der GIS befreit ist und dies mit Dokumenten beweisen kann.

Diese Laptops gehören nach Bezahlung den Schülerinnen und Schülern, dürfen also auch privat eingesetzt werden. Die Schule entscheidet jedoch Programme, die auf allen Geräten installiert sein müssen. Nach Abschluss der Mittelschule dürfen die Geräte beliebig verwendet werden.

Wenn das Lehrpersonal bestimmt, dass die Laptops im Unterricht verwendet werden, sind die Geräte voll aufgeladen in die Schule mitzunehmen.

Die Erziehungsberechtigten sollen darauf achten, wie die Schülerinnen und Schüler die Laptops zuhause verwenden. Die OeAD hat einige Tipps für den Umgang mit den Geräten zusammengefasst.

Weitere Informationen in mehreren Sprachen findet man hier.

Garantie, Reparatur und Probleme mit den Geräten

Zuständig für Garantiefälle und Reparatur ist die CANCOM a+d IT Solutions GmbH. Das Formular findet sich hier.

Die Garantie deckt nur Probleme ab, die ohne äußere Einwirkung auftreten, wie etwa ein Gerät, dass bereits beim Öffnen kaputt war. Ist der Schaden durch die SchülerInnen selbst oder durch andere verursacht (Flüssigkeit auf den Laptop geschüttet, vom Tisch gefallen etc.) ist der Schaden nicht von der Garantie abgedeckt. Wird um eine Reparatur angesucht, die nicht von der Garantie abgedeckt wird, müssen mindestens 72€ Diagnosepauschale gezahlt werden. Dies gilt auch für Bedienfehler oder Fehler der Software.

Die Schule ist nicht für Garantiefälle oder Reparatur verantwortlich. Bei Problemen mit der Software (Windows oder Applikationen) oder Bedienung kann jedoch im Rahmen des Digitale Grundbildung Unterrichts um Hilfe gebeten werden.

Auch Smartphones sind Computer

Oft werden Computer nur als Laptops und Desktop-Rechner wahrgenommen, tatsächlich finden sie sich jedoch in vielen Aspekten des modernen Lebens. Smartphones, Smart-Watches, Smart-TVs und andere IoT-Geräte (Internet of Things), die über WLAN oder Bluetooth gesteuert werden, sind ebenfalls Computer. Sie verfügen über Hardware und Software, die es ihnen ermöglichen, Daten zu verarbeiten und zu speichern, und haben Betriebssysteme und Anwendungen installiert, die ihnen bestimmte Aufgaben ermöglichen. Daher sind sie alle zu Recht als Computer bezeichnet. Obwohl sie in einem kleineren Formfaktor und mit begrenzten Ressourcen ausgestattet sind, können Smartphones und IoT-Geräte viele Funktionen erfüllen und haben sich zu wichtigen Geräten in unserem täglichen Leben entwickelt.

Computer finden sich jedoch nicht nur in elektronischen Geräten wie Smartphones und Smart-TVs, sondern auch in Fahrzeugen, Flugzeugen und sogar in medizinischen Geräten und Industrieanlagen. Die Computertechnologie hat sich im Laufe der Jahre enorm weiterentwickelt und heute sind Computer viel leistungsfähiger und vielseitiger als frühere Modelle. Sie spielen eine wichtige Rolle in vielen Bereichen wie Wissenschaft, Medizin, Kommunikation und Unterhaltung und ihre Zukunft scheint noch voller Möglichkeiten zu sein.

Computer in der Arbeitswelt

Computer sind am Arbeitsplatz von großer Wichtigkeit, da sie in vielen Bereichen eine wertvolle Unterstützung darstellen. Im Büro sind sie unverzichtbar für die Verarbeitung von Daten und die Kommunikation mit Kollegen und Kunden. Auch in Produktionsstätten spielen Computer eine wichtige Rolle, beispielsweise bei der Steuerung von CNC-Maschinen oder beim Einsatz von 3D-Druck. Darüber hinaus können Computer auch bei der Verwaltung des digitalen Inventars helfen, indem sie beispielsweise automatisch Meldungen über niedrige Bestände oder abgelaufene Haltbarkeitsdaten generieren. Kurz gesagt, Computer sind in vielen Arbeitsbereichen unerlässlich und tragen zu einer effizienteren und produktiveren Arbeitsweise bei.

Es ist daher wichtig, dass Schülerinnen und Schüler im Schulunterricht die Gelegenheit haben, sich gezielt mit dem Umgang mit Computern und der digitalen Welt auseinanderzusetzen. Durch die digitale Grundbildung werden sie in die Lage versetzt, ihre digitalen Fähigkeiten und Kenntnisse gezielt zu erweitern und zu vertiefen, um so optimal auf die Herausforderungen der modernen Arbeitswelt vorbereitet zu sein.

Die digitale Grundbildung ist also nicht nur für die Schülerinnen und Schüler selbst von großer Bedeutung, sondern auch für die Gesellschaft als Ganzes. Durch die Vermittlung von digitalen Fähigkeiten und Kenntnissen werden die Schülerinnen und Schüler in die Lage versetzt, ihr volles Potenzial auszuschöpfen und sich erfolgreich in der digitalen Welt zurechtzufinden. Das ist wichtig, um den Herausforderungen der Zukunft gewachsen zu sein und unsere Gesellschaft fit für die Zukunft zu machen.

Machine Learning und "Künstliche Intelligenz"

"Künstliche Intelligenz" (KI) spielt in vielen Bereichen des täglichen Lebens und der Arbeitswelt eine immer wichtigere Rolle. Chatbots wie ChatGPT sind Beispiele für Machine Learning Modelle, die bereits heute in vielen Bereichen eingesetzt werden und in Zukunft noch an Bedeutung gewinnen werden.

Der Umgang mit Machine Learning Modellen wie ChatGPT wird daher für viele Arbeitsplätze von großer Bedeutung sein. ChatGPT kann in einer Büroumgebung zum Beispiel eingesetzt werden, um bestimmte Routineaufgaben zu übernehmen oder Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei ihrer Arbeit zu unterstützen.

Ein Beispiel dafür wäre, dass ChatGPT als virtueller Assistent für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingesetzt werden kann, um beispielsweise:

Machine Learning und "künstliche Intelligenz" können heute schon Computer-Programme schreiben, Bilder malen oder bearbeiten, ganze Romane verfassen oder sogar Videos generieren. ChatGPT wird bereits von vielen Menschen verwendet um ihnen beim Schreiben von Computer-Programmen zu helfen oder um Hilfe bei einer Vielzahl von Problemen zu bekommen. Modelle wie Dall-E, Midjourney oder Stable Diffusion generieren Bilder aus einfachen Anweisungen oder können Objekte in bestehende Bilder einfügen oder entfernen.

Sogar Teile dieser Texte sind nicht von menschlicher Hand, sondern von ChatGPT verfasst. Das menschliche Element ist jedoch bei Machine Learning weiterhin erforderlich. Man muss wissen, wie man Ergebnisse bekommt und wie man diese Ergebnisse überprüft und erweitert.